Buchvorstellung: Jae – Auf schmalem Grad

vorgestellt von Ahoi und AT

Widmung im Buch:

Für alle Überlebenden sexueller Gewalt

Kurzbeschreibung:
Aiden Carlisle ist Detective mit Leib und Seele. Ihr Beruf lässt ihr keine Zeit für private Bindungen, doch als sie gegen ihren Willen auf ein Fortbildungsseminar geschickt wird, bringt die Kursleiterin ihre Prinzipien ins Wanken.
Psychologin Dawn Kinsley hat nach einer gescheiterten Beziehung beschlossen, sich nie wieder mit einer Polizistin einzulassen, aber zu Aiden fühlt sie sich von Anfang an hingezogen.
Als Dawn selbst einem Verbrechen zum Opfer fällt, wird Aiden mit der Ermittlung betraut – und balanciert auf dem schmalen Grat zwischen Verpflichtung und Liebe, denn die Dienstvorschriften verbieten eine Beziehung zu einer Zeugin.

Jae ist eine in Süddeutschland geborene Autorin, die auf Englisch schreibt.
Das Buch ist gekonnt aufgebaut, einerseits durch nachvollziehbare Handlungsstränge, andererseits durch das in sich schlüssige Verhalten der Figuren.

Die Auswirkungen sexueller Gewalt auf die betroffenen Personen und die unmittelbare Umgebung werden eindringlich thematisiert.

Die Leserin fühlt sich in eine amerikanische Polizeiserie versetzt. Die Ermittlerin: raue Schale, weicher Kern, ungeschliffene Umgangsformen sind letztlich Zeichen einer rührenden Hilflosigkeit. Bisher umfasst ihr Privatleben sporadische Besuche in Lesbenbars und „Über-Nacht-Besuche“, die sie vor dem Frühstück bereits abbricht
Dawn, Psychologin: therapiert Opfer sexueller Gewalt, ist um ihre Work-Life-Balance bemüht und der analytischere Part im Prozess der Annährung.

Naja, und beide sind natürlich über alle Maßen gutaussehend. Ohne Klischees geht es in diesem Roman eben auch nicht.
Die Annäherung beider Figuren gestaltet sich schwierig, nicht nur, weil Dawn Opfer sexueller Gewalt wird. Die beiden lernen sich als Opfer und Ermittlerin näher kennen, das Vergewaltigungsopfer fühlt sich in ihrem Leben unsicher, kann keine Berührungen ertragen usf.

Die Tätersuche nimmt wenig Raum ein. Jae lenkt den Fokus auf den Prozess und die Überlegungen der Prozessbeteiligten über die Tücken der Beweisführung und Argumentation vor einem Geschworenengericht.
In diesem Buch haben sowohl gesellschaftskritische als auch lesbisch–romantische Aspekte in ausgewogenem Maße ihren Platz. Insofern geht diese Story über einen Detektivroman hinaus.
Fazit: Ein lesenswertes Buch mit dramatischem Inhalt.

cover_Auf-schmalem-Grat_500x800

Jae
Auf schmalem Grad
Ylva-Verlag, 2015
Taschenbuch: 14,90 € | E-book: 9,99 €
ISBN:
978-3-95533-302-7 (Taschenbuch)
978-3-95533-303-4 (mobi); 978-3-95533-304-1 (epub); 978-3-95533-305-8 (pdf)