Ein Besuch der Leipziger Buchmesse 2017 – kurz vorher

Es ist wieder soweit. Die Leipziger Buchmesse hat ihre Tore geöffnet und ich bin mal wieder auf dem Weg dorthin. Dieses Zugfahren ist doch extrem praktisch. In aller Ruhe gemütlich sitzen, ein bisschen lesen, ein bisschen was essen, ein bisschen E-Mails bearbeiten, ein bisschen die Augen zu machen und schlafen oder ein bisschen Blog zu schreiben.

Ich bleibe heute nicht soo lange auf der Buchmesse. Die letzten Male haben mir gezeigt, dass es sowieso viel zu anstrengend ist mehr als vier Stunden da herumzulaufen und ich beschränke mich deshalb, mir die Stände und Programmpunkte anzusehen, die ich mir vorher ausgesucht habe. Praktisch ist in diesem Falle, das fast alle Verlage, die ich besuchen möchte, in einer Halle sind. Das schont die Füße doch sehr!

Wir werden bald in Leipzig ankommen und mal schauen, vielleicht kann ich ein wenig direkt von der Buchmesse berichten. Sonst spätestens auf der Fahrt zurück.