Leipzig, März 2014 – Tag 1

Mitte März ist Buchmessen-Zeit. Leipziger Buchmessen-Zeit. Und ich finde, das ist doch allein schon genug Anlass, mal wieder nach Leipzig zu fahren.

So sind wir also heute morgen mit der S-Bahn nach Hanau gefahren, ins Auto der beiden Billard-Ladies umgestiegen und haben uns auf den Weg nach Leipzig gemacht.
Die Billard-Ladies sind die Freundinnen, mit den wir fast jeden Dienstag Billard spielen. Sie waren noch nie auf der Leipziger Buchmesse gewesen. Grund genug also, sie dort hinzuschleppen.

Unterwegs wurde ich mit einer netten Frühstückspause überrascht. Die Billard-Ladies hatten zu meinem Geburtstag Brötchen, Wurst, Käse, Nutella, süße Stückchen und Kaffee und Tee mitgebracht und wir haben dann auf einem netten Rastplatz bei strahlendem Sonnenschein ein Picknick gemacht. Cool! Danke schön!

Schatzi hat auch mal wieder ein wunderbares Hotel aufgetan. Das SchlafGut Leipzig – AppartmentHotel.

Zimmer

Ist das nicht schick?
Das Zimmer hat übrigens auch eine kleine Küchenzeile, inkl. Kühlschrank, zwei Herdplatten und einer Mikrowelle.
Und das alles in zentraler Lage, nur 200 Meter vom Augustusplatz entfernt. Insgesamt also vielleicht 500 Meter von der Innenstadt.

Nach dem Einchecken sind wird dann eine Runde durchs Zentrum gelaufen, haben bei einem Italiener zu Abend gegessen (war ganz okay, aber nichts Besonderes) und am Bahnhof ein paar Lebensmittel gekauft, damit wir was im Kühlschrank haben. 🙂

Viel mehr haben wir heute nicht gemacht. Wir müssen unsere Füsse schonen, schließlich geht es morgen an die Bücher!

Bis dann!