LFT 2012 in Nürnberg – Workshopbericht 3 von Schatzi

The Big Sin – Die Lust zum Sündigen, Mary Daly und ihr Werk
Referentin/Mit-Autorin: Eveline Ratzel

Zur Person von Mary Daly:

geboren 1928 in den USA
gestorben 2010
Theologin, Philosophin, Autorin, Radikalfeministin
Vordenkerin der Frauenbewegung der 60-er und 70-er Jahre
Hauptwerke: „Gyn/Ökologie“, „Reine Lust“

Ihre Themen:
Patriarchale Unterdrückung von Frauen
Radikalfeministische Befreiung von Frauen
Abschaffung des Patriarchats (durch Frauen ?)
Göttin statt Vatergott

Beispiel für Mary Dalys Radikalität:
Sie befürwortet die Reduzierung von Männern auf 10% der menschlichen Rasse in einem evolutionären Prozess.

Zum Workshop:

Anlässlich des Todes von Mary Daly im Jan. 2010 wurde die Referentin Eveline Ratzel gebeten, Ihre Magistra über Mary Daly aus dem Jahr 1987 in Buchform zu veröffentlichen. Daraus wurde das neu erschienene Buch „The Big Sin – Die Lust am Sündigen, Mary Daly und ihr Werk“, in dem auch noch andere Freundinnen, Weggefährtinnen, Schülerinnen und andere Wissenschaftlerinnen zu Wort kommen.

In diesem Workshop wurden u.a. einige von Mary Dalys Thesen vorgestellt und auf ihre Aktualität überprüft.

Bereits 1978, lange bevor diese Themen öffentlich diskutiert wurden, prangerte Mary Daly in „Gyn/Ökologie“ großen Gräueltaten des Patriarchats an:
– die Witwenverbrennung in Indien
– die Gentechnologie in den USA
– das Füßebinden in China
– die weibliche Genitalverstümmlung in Teilen Afrikas
Themen, die heute noch genau so aktuell sind wie vor über 30 Jahren.
Vielleicht mit Ausnahme des Füßebindens in China – „ersatzweise“ wird heute in China Frauenraub (wegen Männerüberschuss), verursacht durch pränatale Geschlechtsselektion betrieben.

Die Referentin erzählte von einem einwöchigen Workshop in der Schweiz in den 80-er Jahren, an dem sie als eine Assistentin von Mary Daly teilnahm. Aus diesem Workshop hatte sie ein Band, das sie uns auf dem Kassettenrekorder vorspielte. Mary Daly referierte – wortgewaltig, leidenschaftlich, nachdrücklich, unbeirrbar, hemmungslos radikal. Auszug: „Mich ekelt, wenn sich Frauen nicht ekeln“.

Die Schwierigkeit vieler Frauen, die sich mit Mary Daly beschäftigt haben, ist nicht unbedingt, das von ihr geäußerte intellektuell zu verstehen sondern eher, ihre Denkstrukturen, Wortspiele und Herleitungen zu „begreifen“. Anfang der 90-er habe ich ihr Buch „Gyn/Ökologie“ gelesen bzw. mich durch gequält. Ich könnte nicht wiedergeben, was drin steht, aber die Erinnerung daran löst in mir eine Mischung aus grenzenloser Bewunderung, bleierne Kopfschwere, verhaltenes Stöhnen und gelegentliches „Och, muss das sein…“ aus.

Das LFT-Auffrischungs-Workshop hat auch nach 20 Jahren noch genau dieselben Gefühle und Symptome beim mir verursacht. Ich war danach mental völlig erschöpft. Aber es war gut und „erfrischend“ endlich mal wieder über radikale Positionen zu sprechen – heute, in dieser Zeit, in der Frauen/Lesben-Themen doch oft recht „weichgespült“ betrachtet werden.

Links
Mary Daly
Gyn/Ökologie
Eveline Ratzel
The Big Sin