Ostsee und Berlin – September 2012, 10. Tag

Ab nach Berlin.

Nachdem wir den Mietwagen in Rostock wieder abgegeben haben und noch ein wenig Zeit bis zur Abfahrt des Zuges hatten, sind wir auf Empfehlung des Mitarbeiters der Mietwagenfirma ins Café Paula in der Paulstraße gegangen und haben dort einen Kaffee bzw. einen Mexikaner (heiße Schokolade mit Espresso) getrunken.
Das war wirklich ein guter Tipp. Außerdem hat er uns angeboten, die Koffer so lange bei ihm stehen zu lassen. Das ist doch mal Service!

Wir sind dannn mit dem RegionalExpress nach Berlin gefahren.
Da waren doch tatsächlich drei ausgewachsene Marienkäfer mit Fahrrädern im Zug!
Okay, okay, es waren drei Männer über 50, deren Fahrradhelme wie Marienkäfer aussahen. Inklusive Fühler! Das war wirklich lustig.

In Mecklenburg-Vorpommern, Brandenburg und Berlin wird übrigens vor jeder Station ein Volkslied angespielt: Dat du min Leevsten büst in Meck-Pom, Wer recht in Freuden wandern will in Brandenburg und Jetzt kommen die lustigen Tage in Berlin.
Tolle Idee, sollten sie überall machen!

In Berlin angekommen, haben wir im Hotel Artemisia eingecheckt, sind zum Veranstaltungsort der Konferenz gefahren, wo ich meine Zugangskarte bekommen habe, dann haben wir im (Achtung, Mulitmedia-Link) ParkCafé zu Abend gegessen und jetzt ist auch schon wieder Schlafenszeit.

Gute Nacht!