Wien im März 2017 – Abreisetag

Wien hat beschlossen, uns die Abreise ein wenig leichter zu machen und die Himmelsschleusen zu öffnen.
Es regnet, es ist windig und kalt.
Wir sitzen hier am Flughafen und warten auf unseren Abflug.
Der Flughafen ist übrigens ganz hübsch. Wurde anscheinend vor gar nicht allzu langer Zeit saniert.
Es gibt hier an den Gates schicke, bequeme Sitzmöglichkeiten, an denen gearbeitet werden kann; und auch Liegemöbel. Schon nett.

Die Verbindung mit dem Aiport City Train ist übrigens super. Wir konnten schon am Bahnhof Landstraße unseren Koffer aufgeben und mussten den nicht mehr mit uns rumschleppen. Das geht leider noch nicht für alle Fluglinien, aber für die große deutsche geht das schon.

Wie gut, das heute Samstag ist und wir morgen noch einen Tag zur Erholung (und zum Wäschewaschen) haben, bevor es dann am Montag wieder an die Arbeit geht!

Für dieses Mal ist jetzt Schluss. Die nächste Reise geht im Mai nach Irland.